facebook Google+ instagram
056 639 07 51
Behälter für ÄTZENDE/GIFTIGE FLÜSSIGKEITEN
Horizontale Behälter für ätzende oder giftige Flüssigkeiten
behälter-für-ätzende-und -giftige-flüssigkeiten-trokotex

Viele Arbeitsbetriebe nutzt ätzende und gefährliche Stoffe in den Produktionsprozessen oder produzieren diese Stoffe als Abfälle. Bei großen Unternehmen ist die Gewährleistung der entsprechenden Behälter mit den erhöhten technischen Parametern, die sich für die Lagerung von ätzenden Stoffen eignen, erforderlich. Eine ideale Lösung sind hier die horizontalen Behälter Serie ÄTZENDE/GIFTIGE STOFFE der Fa. TROKOTEX. Sie werden aus dem Polyesterlaminat, beständig gegen fast jeden chemischen Stoff einschließlich der konzentrierten und unter den erhöhten Temperaturen gelagerten Stoffen, hergestellt.

Die Behälter aus dem Kunststoff werden am häufigsten für den ständigen Kontakt mit solchen Medien wie

  • Koagulanten für die Wasseraufbereitung (z.B. PIX, PAX, ALF)
  • Säuren (z.B. Salzsäure, Schwefelsäure)
  • Lauge (z.B. Natriumlauge)

Die horizontalen zylinderförmigen Behälter Typ ZH werden in der Ausführung mit den integrierten zwei Stützen oder in der Ausführung mit der integrierten ununterbrochenen Stütze aus dem aus dem mit dem Glas verstärkten Werkstoff (TWS) hergestellt.

Die Behälterlänge ist beliebig, sie wird praktisch nur in Bezug auf die Transportmöglichkeiten begrenzt.

Neben der Standardausrüstung bieten wir Ihnen:

 

  • die Sicherheitswanne
  • die Flüssigkeitsstandanzeige
  • Explosions- und Implosionsschutzventile
  • Ausfluss-Sensoren
  • Leiter aus dem mit dem Glas verstärkten Werkstoff (TWS) / Leiter aus dem korrosionsbeständigen Stahl (innere und äußere)
  • Bedienungsbrücken (sie ermöglichen die Wartung und die Bedienung der Einrichtung während des Betriebs)
  • Verladungsverbindungen Typ Camlock

Für die horizontalen Behälter Typ ZH für solche Stoffe wie PIX, PAX, PAC, ALF werden auch die Lagerstationen für die Koagulantendosierung verwendet. Die Stationen dieser Art dienen zur Dosierung verschiedener Chemikalkien. Am häufigsten werden sie in den Kläranlagen oder bei der Wasseraufbereitungsstellen verwendet.

Im Allgemeinen besteht die Dosierungsstation aus folgenden Teilen:
- Behälter für die horizontale Lagerung (Typ ZH oder ZHc) mit der Sicherheitswanne (Typ WB) und die Dosierungspumpen mit dem Steuerungssystem

Da jedes Behälter im Rahmen des Einzelauftrags des Abnehmers hergestellt wird, kann die Verteilung und die Größe der Anschlüsse (grundsätzliche Stutzen, Einstiege, Gewindeanschlüsse) vereinbart werden und beeinflusst nicht den Preis des fertigen Behälters.